herausnehmbarer Zahnersatz


Unter herausnehmbarem Zahnersatz versteht man Zahnersatz, der über Klammern oder Kunststoffanteilen am Restgebiss befestigt ist und dem zahnlosen bzw. teilbezahnten Kiefer aufliegt. Die Reinigung dieses Zahnersatzes erfolgt getrennt von den restlichen Zähnen außerhalb der Mundhöhle und sollte ebenso gewissenhaft durchgeführt werden wie die Pflege der eigenen Zähne. Die Wahl der Gestaltung des Zahnersatzes ist dabei von den verschiedensten Faktoren abhängig und muss daher individuell und immer in Absprache mit dem Patienten erfolgen. Die Regelversorgung eines zahnlosen Kiefers stellt die Total- bzw. Vollprothese dar. Teilprothesen dienen dem Ersatz von Zähnen in einem Restgebiss. Sie  können situationsbedingt über Klammern, Teleskopkronen, Druckknöpfe, Geschiebe etc. an noch vorhandenen Zähnen des Restgebisses befestigt werden. Bei der Modellgussprothese wird ein aus Metall gegossenes Grundgerüst mit Kunststoffanteilen kombiniert. Der Zahnersatz wird dabei über Klammern an den Zähnen des Restgebisses verankert. Bei der Teleskopprothese wird die Prothese an zuvor für Teleskopkronen vorbereiteten Zähnen befestigt.

Zahnersatz